Akte SAT 1

Benutzeravatar
Michel
Beiträge: 104
Registriert: Do 4. Feb 2016, 21:55
Wohnort: Schaffhausen (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24703Beitrag Michel »

Salut zusammen

In der Schweizer Mediathek ist die Sendung verfügbar:
https://www.sat1.ch/tv/akte/video/akte- ... tober-2020

In Deutschland wird das wohl auch der Fall sein.

Liebe Grüsse:
Michi
Laufen wird überbewertet.
Benutzeravatar
wannabeCH
Beiträge: 2206
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:34

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24705Beitrag wannabeCH »

Hallo zusammen

Der "Schweizer Link" funktioniert auch in Deutschland. Man wird dann auf sat1.de weiter geleitet.

Der Stream beginnt aber mit dem ersten Beitrag der Sendung. Rechts den untersten Beitrag auswählen, um direkt zu unserem Beitrag zu gelangen.

Beste Grüsse
wannabeCH
Jan.
Beiträge: 7
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 15:25

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24707Beitrag Jan. »

Nur zur Info: Die Folge ist nun auch bei sat1 veröffentlicht worden:

https://www.sat1.at/tv/akte/video/20203 ... -will-clip
Warum nicht so sein, wie man sein möchte?!
Drescher
Beiträge: 140
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 18:16

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24708Beitrag Drescher »

Ich sehe den Beitrag tatsächlich etwas gemischt die Konfrontation ist in diesem fall gut gegangen hätte aber auch böse enden können. Grundsätzlich bin ich kein wirklicher Freund von direkt Konfrontation ich denke man kann einen Wunsch und ein Reelen schicksaalschlag einfach nicht miteinander vergleichen. Für Sat1 aufjedenfall okay der Beitrag auch schön das sie an dem Thema drann bleiben dennoch hätte man ihn genau so wie den letzten auch Professioneller machen können.
Markers
Beiträge: 122
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 05:00
Wohnort: Bayern/ Franken

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24709Beitrag Markers »

Finde ich nicht; genau richtig für das Free-TV-Publikum; wenn man es professioneller macht wird es zu kompliziert und Möchtegernprofis würden es zerlegen wollen zum Nachteil von uns (wie z.Z.Covid-19, Hiltmann, Maskenverweigerer)
Bin dann mal weg...
Sommer2018
Beiträge: 72
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 17:17
Wohnort: Unterfranken

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24711Beitrag Sommer2018 »

Ich finde auch gut das Sat1an dem Thema dran bleibt. Sollte tatsächlich immer mal was davon berichtet werden in der Hoffnung , das es in der Bevölkerung zu mehr Verständnis für die Erkrankung führt. Ggf war das genau der Richtige Impuls mit der Gegenüberstellung. Respekt an beide Mädels. Gehört was dazu sich so vor die Kamera zu stellen und da so drüber zu reden.

Und ja sehe das auch so wie Markers das einen ggf langatmige mit ggf noch vielen für nicht Betroffenen "Fremdwörter" Bericht , wo dann noch weniger Verständnis rüber kommt. Fand den letzten Teil super was Angie zum.Schluss gesagt hatte.
Benutzeravatar
wannabeCH
Beiträge: 2206
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:34

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24714Beitrag wannabeCH »

Hallo Zusammen

Als ich die Vorschau der Sendung sah, befürchtete ich schlimmes! Wir haben da wohl schon alle bei Outings gegenüber Menschen, die unser gefühltes Körperbild haben, schlechte Erfahrungen gemacht.

Umso positiver finde ich die Reaktion von Angie. Die Frage ist nur, ob das bei den TV-Zuschauern auch so rübergekommen ist.
Mila hat geschrieben: Di 6. Okt 2020, 12:28trotzdem ist noch vom alten begriff biid die rede und es wird behauptet, das leiden sei nicht als krankheit anerkannt....
Noch falscher als das nicht erwähnen des ICD-Eintrags und die falsche Schreibweise von BID ist der Titel, der die ganze Zeit oben links eingeblendet wird: "Die Frau, die keine Beine haben will". Weil die Kim wäre doch "Die Frau, die nur ein Bein haben will" oder "Die Frau die ein Bein nicht haben will". Da hat die Redaktion wohl was durcheinander gebracht oder absichtlich einen reisserischen (verwirrenden) Titel gewählt.

Viele Grüsse
wannabeCH
Benutzeravatar
marcit
Beiträge: 335
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 21:08
Wohnort: Schweiz

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24719Beitrag marcit »

Alles in allem aber für mich trotzdem ein ganz guter, wichtiger Bericht. Ich möchte Angie und Kim für ihren Mut und ihre Offenheit danken! Zwei sympathische Frauen diskutieren offen, und Angie kann Kims Krankheit nachvollziehen. Mit Angie's verständnisvollem Fazit wird auch die Gedanken des Zuschauers in die richtige Richtung geschubst.

Fachliche Fehler finde ich da nicht so tragisch, der positive Grundtenor überwiegt bei weitem!
Firefighter
Beiträge: 101
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 23:17

Re: Akte SAT 1

Beitrag: # 24959Beitrag Firefighter »

Ich bin heute eher zufällig auf den Film gestossen.

Kompliment an beide beteiligte Personen, Angie und Kim. Beide gehen mit diesem hochemotionalen Thema, bei dem man beim Zuschauer eigentlich nur "verlieren" kann (im Sinne von Unverständnis), sehr gut um.

Angie zeigt sich sympathisch, verständnisvoll und aufgeschlossen und Kim hinterlässt beim Zuschauer ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Keine "Durchgeknallte", sondern eine intelligente junge Frau, die auch kritisch reflektieren kann und selbst ahnt, dass ihr "spezielles Leiden" - unser aller Leiden - für den "Durchschnittsmichel" nur schwer zu begreifen ist... Wir verstehen es ja idR selbst nicht, warum alles so ist, wie es ist. Am Schlimmsten sind dabei (Vor-)Verurteilungen.

Falls Kim hier an Bord sein sollte: Hut ab! Dein Mut ist zu bewundern. Finde ich unglaublich stark, wie Du Dich präsentiert hast. Hätte ich definitiv nicht so hinbekommen. Diese Offenheit, darüber sprechen zu können, verdient grössten Respekt. Ich wünsche Dir (und uns), dass Dein/Euer Beitrag hilft, Deine und unsere Situation zu verbessen und auch "Verständnis" für die "Verrückten" zu wecken, die sich wünschen, ein Bein weniger zu haben als der Rest der Welt...

Ich würde auch lieber einbeinig durch's Leben gehen respektive "rollen" - und wäre ein glücklicherer Mensch (obwohl dies niemand versteht...)

LG, FF
Antworten